EBIDAT - Die Burgendatenbank

Menu

Ybbs III

Geschichte:

1232 erscheint "Ulricus de Ybbs". Um 1305 ist die Fam. Gottschalk mit erheblichem örtlichen Besitz nachweisbar. Ca. 1316 bis 1368 ist der Ritter Johann von Ybbs genannt. Der Ansitz soll später zu einem "Freihaus" umgewandelt worden sein, das noch zu Zeiten Schweickhardts "Burg" betitelt wird. Im 15. und 16. Jh. Besitz der Pfarrkirche, ab 1684 der Gfn. Collalto. Bereits E. d. 19. Jhs. entsteht an Stelle des Sitzes das Gasthaus Luger.
(G.R.)

Bauentwicklung:

Über den seit dem 13. Jh. urk. erschließbaren Niederadelssitz sind auf Grund der städtischen Überbauung keine bauhistorischen Aussagen möglich.